Ergotherapie bei Rheuma: Fingerübung

Selbstständig bleiben – Ergotherapie bei Rheuma

Aktiv sein
Rheumatoide Arthritis
Juvenile idiopathische Arthritis

Den Alltag möglichst eigenständig bewältigen – das wünschen sich viele Rheumapatienten. Hier kann die sogenannte Ergotherapie einen wertvollen Beitrag leisten. Ihr Ziel: Menschen, die etwa durch Schmerzen oder Schäden an den Gelenken eingeschränkt sind, eine Vielzahl von Tätigkeiten zu ermöglichen. So können sie weiter aktiv am Leben teilhaben, sind weniger auf Hilfe angewiesen und können eine größere Selbständigkeit erleben. Kurz: Ergotherapie ist ein Stück weit Hilfe zur Selbsthilfe.

Im Mittelpunkt der Ergotherapie steht der aktive Gelenkschutz. Durch die chronische Entzündung der Gelenke können auf lange Sicht Funktionseinschränkungen auftreten. Ihr Ergotherapeut kann gemeinsam mit Ihnen Bewegungsabläufe und Verhaltensweisen einüben, die Ihre Gelenke im Alltag schützen. Zu diesen Maßnahmen gehören:

  • Möglichst belastungs- und kraftsparende Bewegungen im Alltag – angefangen beim Öffnen einer Wasserflasche über das Aufstehen und Anziehen bis hin zum gelenkschonenden Tragen von Einkaufstaschen oder Autofahren
  • Ein gezielter Einsatz von Hilfsmitteln im Alltag und/oder Berufsleben. Auch bei der möglicherweise notwendigen Umgestaltung von Wohnung oder Arbeitsplatz können Ergotherapeuten wertvolle Tipps geben.
  • Ein regelmäßiges Training der Muskulatur. Denn: Kräftige Muskeln entlasten die Gelenke.

Ein weiterer Baustein der Ergotherapie ist die Anfertigung von speziellen Funktions- oder Lagerungsschienen. Solche sogenannten Orthesen können einerseits helfen, Gelenkverformungen entgegenzuwirken. Andererseits reduzieren sie aber auch Schmerzen, da sie die Gelenke bei Bewegungen stützen können.

Als Rheumapatient können Sie im Rahmen Ihrer Behandlung auf vielfältige Art und Weise von einer Ergotherapie profitieren. Es lohnt sich also, Ihren Rheumatologen nach einer Empfehlung für einen Ergotherapeuten und dem entsprechenden Rezept zu fragen. Dann werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen.

1 Stern2 Sternen3 Sternen4 Sternen5 Sternen (12 Bewertungen, Durchschnitt: 4,42 von 5)
Loading...
mal gelesen