Diagnosestellung

Warum ist eine frühe Diagnose wichtig?

Rheumatoide Arthritis
Juvenile idiopathische Arthritis

Je früher eine rheumatische Erkrankung wie die Rheumatoide Arthritis (RA) oder die Juvenile Idiopathische Arthritis (JIA) festgestellt wird, umso besser kann der Krankheitsverlauf günstig beeinflusst werden. Denn man weiß heute, dass die Gelenkzerstörung zu Beginn der Erkrankung am stärksten fortschreitet. Gleichzeitig lässt sich das Fortschreiten der Gelenkzerstörung zu diesem frühen Zeitpunkt am besten durch Basismedikamente stoppen.

Daher gilt: Eine frühzeitige Behandlung — innerhalb der ersten sechs Monate nach Diagnosestellung begonnen – senkt deutlich das Risiko für eine Gelenkzerstörung und damit einen Funktionsverlust. So erhöht sich die Chance für eine Remission. „Remission“ bedeutet: Der Patient hat keine Beschwerden mehr, und die Erkrankung ist zum Stillstand gekommen. Die dauerhafte Remission ist heute erklärtes Ziel der Behandlung von Anfang an. Denn dann ist die Erkrankung gut kontrolliert, und ein Fortschreiten der entzündlichen Gelenkveränderungen ist nicht zu erwarten. Voraussetzung dafür ist, dass die Erkrankung früh erkannt wird. Wichtig ist dabei auch, dass Sie schnell zu einem Spezialisten, dem so genannten Rheumatologen, überwiesen werden, damit keine wertvolle Zeit verloren geht. Denn für die Diagnose und Behandlung der rheumatoiden Arthritis sind die besonderen Erfahrungen eines speziell dafür ausgebildeten Facharztes notwendig.

Weil eine frühe Diagnose so wichtig ist, bieten einige rheumatologische Praxen und Zentren mittlerweile Frühdiagnose-Sprechstunden an. Überwiesen durch Ihren Hausarzt, ist es dort möglich, innerhalb kurzer Zeit einen Untersuchungstermin bei einem Rheumatologen zu bekommen. So kann bei Bestätigung der Diagnose durch den Spezialisten die Behandlung möglichst schnell begonnen werden. Rheumazentren und Angebote von Frühdiagnose-Sprechstunden in Ihrer Nähe finden Sie unter Eingabe Ihrer Postleitzahl in der Rheuma-Landkarte der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh), der Fachgesellschaft der Fachärzte für Rheumatologie in Deutschland.

1 Stern2 Sternen3 Sternen4 Sternen5 Sternen (4 Bewertungen, Durchschnitt: 4,75 von 5)
Loading...
mal gelesen