Sparschwein Türkis

Schon jetzt von der Zuzahlung befreien lassen

Aktuelles

Wer unter einer chronischen Erkrankung wie der Rheumatoiden Arthritis leidet und aufgrund der Erfahrungen der letzten Jahre davon ausgehen kann, dass seine Zuzahlungen für die medizinische Versorgung die persönliche Belastungsgrenze überschreiten, der kann bei seiner Krankenkasse schon jetzt einen Antrag auf die Befreiung von diesen Gebühren stellen. Die frühzeitige Befreiung von der Zuzahlung kann im weiteren Verlauf des Jahres zu einer erheblichen finanziellen Erleichterung führen, so der Deutsche Apothekerverband (DAV). Patienten müssen dann nur die Kosten bis zu ihrer Belastungsgrenze selbst tragen, danach sind sie automatisch befreit.

Für chronisch kranken Patienten liegt die Belastungsgrenze übrigens bei einem Prozent des Familienjahresbruttoeinkommens. Wie hoch diese persönlich ist, lässt sich bei den meisten Krankenkassen über Zuzahlungsrechner im Internet ermitteln.

Selbstverständlich können sich Patienten auch noch im Laufe des Jahres von der gesetzlich vorgeschriebenen Zuzahlung befreien lassen. Dazu müssen dann alle bisher ausgestellten Rezepte, Quittungen usw. vorgelegt werden.

Weitere Informationen für die Zuzahlungsbefreiung für chronisch Kranke erhalten Sie im betanet des beta Instituts oder bei der Verbraucherzentrale.

1 Stern2 Sternen3 Sternen4 Sternen5 Sternen (3 Bewertungen, Durchschnitt: 4,33 von 5)
Loading...
mal gelesen