Röntgenaufnahme von zwei Händen

Rheuma in der Hand: Entscheidung getroffen!

Beitrag vom 14. November 2015 | Bärbel

Blog
Rheumatoide Arthritis

Die Entscheidung ist gefallen. Meine Hand wird in Oberammergau operiert. Für mich persönlich ist es wichtig, dass ich bei einer bevorstehenden Operation ein gutes Gefühl bei dem Arzt habe, der mich operieren soll. Ganz besonders sogar, wenn es um meine Hände geht, die täglich vielfach im Einsatz sind. Jeder Patient sollte auf sein Bauchgefühl achten und sich in der Klinik behandeln lassen, in der er sich wohlfühlt und von dem Arzt, dem er vertraut. Welche Erfahrungen hast du gemacht und welche Kliniken kannst du empfehlen?

Aller guten Dinge sind drei

Für meinen dritten Versuch (Blog-Beitrag vom 3.10.2015) bin ich fast 500 km nach Oberammergau gefahren. In der dortigen Rheumaklinik Oberammergau gibt es einen Rheumatologen, der sich auf Handchirurgie spezialisiert hat. Nach meinen letzten Erfahrungen bin ich mit gemischten Gefühlen dorthin gefahren. Was wird mich dieses Mal erwarten? Was mache ich mit meiner entzündeten Hand, wenn der Termin auch nicht gut läuft?

Es geht auch anders

Nach fast drei Monate Wartezeit, war ich ziemlich nervös, wie es dort wohl laufen wird. Aber es war ein Termin voller Überraschungen. Zuerst einmal hat der Rheumaklinik Oberammergau: Chefarzt, die Rheuma-Sprechstunde doch tatsächlich selbst übernommen Dann hat er mein Handgelenk gründlich abgetastet. Mit einem Gerät die Kraft in meinen geschwollenen Handgelenken gemessen (das hat vor ihm noch keiner gemacht) und festgestellt, dass ich in der linken, rheumatisch-entzündeten Hand nur noch ein Sechstel der Kraft habe, die ein gesundes Handgelenk haben sollte. Er hat mit mir dann in aller Ruhe über eine Teilversteifung (Fachbegriff: Arthrodese) und ein künstliches Handgelenk (Fachbegriff: Prothese) gesprochen (Wer mehr darüber wissen möchte, kann diese Patienteninformation des St. Josef-Stifts in Sendenhorst lesen) und mir erklärt, was die Vorteile bzw. Nachteile für mich wären.
Er hat sich Zeit genommen und meine Sorgen verstanden. Es gibt sie also doch noch, die Ärzte, die zuhören und ein gutes Gefühl vermitteln können.

Versteifung des Handgelenkes bei rheumatoider Arthritis (RA)

Ich habe mich dann auf seine Empfehlung hin für eine Teilversteifung entschieden. Ich möchte auch dort operiert werden und ich wollte, dass er persönlich meine Hand operiert. Auch das war möglich. Er hat meinen Operationstermin fest eingetragen und mir versichert, dass er dann auch operieren wird. Im Dezember ist es also soweit. Ich fühle mich jetzt gut mit der Entscheidung und bin froh, dass ich diesen weiten Weg nochmal auf mich genommen habe.

Hast du eine ähnliche Erfahrung gemacht? Wie war das bei dir?

  • 0
mal gelesen

3 Kommentare

  • Mareike | |

    Ich drücke Dir die Daumen, dass die Operation gut läuft!
    Viele Grüße, Mareike

    0

  • Bärbel | |

    Ganz lieben Dank! 🙂 Herzliche Grüße, Bärbel

    0

  • Raphael | |

    Sag mir wie es gelaufen ist, ich war am Anfang zur Abklärung meiner RA auch schon in Oberammergau, die sind da echt gut. Ich hab auch immer wieder Probleme mit meiner rechten Hand (nicht nur mit der natürlich) aber gerade wenn ich die überanstrenge, mittlerweile sieht man es auch schon leicht. Ich war vor kurzem 2 Stunden bowlen, es machte mir zuerst nichts aus, aber ab dem folgenden Tag hatte ich mindestens 3 Tage eine geschwollene Hand und ich konnte vor lauter Schmerz keine Faust mehr machen. Also wichtig ist einfach immer wieder herauszufinden, was und wie lange einem was gut tut.

    0

Schreibe einen Kommentar