Mein gesundes Müsli

Mein gesundes Frühstück

Beitrag vom 15. August 2016 | Bärbel

Blog
Geschmackssache

Ich achte auf meine Ernährung, gönne mir aber auch mal die Dinge, die ich mag, wie ein Glas Wein oder ein Schnitzel. Wichtig ist mir, dass ich möglichst viele Vitamine in Form von Obst und Gemüse zuführe und regelmäßig Fisch esse wegen der Omega-3-Fettsäuren, die eine entzündungshemmende Wirkung haben sollen. Die tierischen Lebensmittel wie Fleisch, Wurst und Eier versuche ich zu minimieren. Was es bei mir nicht gibt, sind Fertigprodukte. Ich koche viel selbst und ernähre mich überwiegend von frischen Zutaten.

Für einen guten Start mit Rheuma: Mein Müsli

Eine Zeitlang habe ich es mit einer Vollwerternährung versucht. Doch das hat auf Dauer für mich nicht funktioniert. Eine Sache habe ich aber aus der Vollwerternährung behalten und mache ich heute noch: Mein Müsli am Morgen. Das enthält viele Vitamine und Spurenelemente, die meinen Tagesbedarf nahezu abdecken.

Hier die Zutaten:

  • 3 Esslöffel 6-Korn-Mischung (ganze Körner)
  • ½ Banane
  • ¼ Apfel
  • 1-2 Esslöffel Zitronensaft (oder Orangensaft)
  • 2 Esslöffel Nüsse (Walnüsse und Cashew-Nüsse)
  • 30 ml Sahne (Alternativ: Joghurt)
  • Obst je nach Jahreszeit

Die Körner werden am Vorabend mit einer Getreidemühle grob geschrotet und mit Wasser über Nacht bei Zimmertemperatur eingeweicht (so dass die Körner gerade bedeckt sind). Die Banane wird mit einer Gabel  zerdrückt, der Apfel fein geraspelt und beides mit Zitronensaft vermischt. Darunter mische ich die Nüsse, die ich grob zerkleinert habe und die eingeweichten Körner. Dann kommt geschlagenen Sahne dazu. Das macht das ganze schön locker. Alles vermischen. Anschließend nehme ich verschiedenes saisonales Obst und schneide es in kleine Stücke. Im Moment nehme ich Pfirsiche und Himbeeren. Manchmal hacke ich auch noch ein wenig Minze und mische sie darunter. Lecker und gesund!

Voraussetzung

Notwendig dazu ist eine Getreidemühle. Für den Anfang kann es durchaus eine manuelle sein. Die elektrischen Modelle sind etwas teurer, aber einfacher in der Handhabung, wenn man entzündete Fingergelenke hat.

Und wer wird es selbst probieren? Wie sieht Euer Frühstücks-Highlight aus? Schreibt doch Eure Rezepte in das Kommentarfeld.

1 Stern2 Sternen3 Sternen4 Sternen5 Sternen (14 Bewertungen, Durchschnitt: 3,86 von 5)
Loading...
mal gelesen

Schreibe einen Kommentar