Hilfsmittel Auto: Ausstattung für Rheumatiker

Beitrag vom 15. September 2017 | Bärbel

Aktuelles
Blog

Ich bin ein großer Fan von Hilfsmitteln aller Art, ob in der Küche, am Schreibtisch oder im Bad. Es vergeht vermutlich kein Tag, an dem ich nicht ein Hilfsmittel nutze, um meine entzündeten Gelenke zu entlasten und mir Schmerzen zu ersparen. Da ich eine leidenschaftliche Autofahrerin bin, mir meine Gelenke aber zunehmend Probleme beim Autofahren bereiteten, habe ich mich intensiv auch mit dem „Hilfsmittel“ Auto beschäftigt. Welche Möglichkeiten gibt es für mich mit Rheumatoider Arthritis, um meine rheumatischen Gelenke bestmöglich zu entlasten?

Meine erstes kleines Wunder: Ein Automatikgetriebe

Als mein Auto mich vor einigen Jahren verlassen und seine Tätigkeit aufgegeben hat, habe ich mich das erste Mal entschlossen ein Auto mit Automatikgetriebe zu kaufen. Das war eine große Veränderung. Warum hatte ich daran nicht schon früher gedacht? Keine Kupplung mehr treten, heißt für mich Entlastung meines linken Sprunggelenkes. Keine Gänge mehr einlegen, Entlastung meines rechten Ellenbogens. Ich konnte den Unterschied deutlich spüren, denn ich hatte weniger Schmerzen nach Autofahrten.

Welche Technik ist hilfreich für Menschen mit Rheuma?

Neben meinen Sprunggelenken und Ellenbogen sind bei mir auch die Fingergelenke und beide Knie vom Rheuma betroffen. Da ich beruflich viel mit dem Auto unterwegs bin und das als starke Belastung empfunden habe, musste ich mich mit dem Thema intensiver beschäftigen. Wie schaffe ich es, auch längere Strecken mit dem Auto zurückzulegen – ohne am nächsten Tag eine Auszeit einlegen zu müssen, da meine Gelenke sich nicht mehr bewegen wollen? Ich war überrascht, wie hilfreich moderne Technik für entzündete Gelenke sein kann.

Mein Auto hat jetzt die für mich optimale Sitzhöhe. So kann ich bequem ein- und aussteigen, ohne meine Knie zu belasten. Ich habe das Keyless-System, mit dem ich das Auto öffnen und sogar starten kann ohne den Schlüssel zu drehen. Da mein rechtes Daumengrundgelenk vom Rheuma stark entzündet ist und ich keine Kraft mehr darin habe, fällt es mir schwer Schlüssel jeglicher Art zu drehen. Bei meinem Auto muss ich das auch nicht mehr. Ich muss nur einen Knopf leicht drücken, um den Motor zu starten. Perfekt. Auch mein Kofferraum schließt auf Knopfdruck. Ich muss keine Heckklappe mehr mit meinem schmerzenden Ellenbogen herunterziehen. Jetzt habe ich ein Auto, das auf meine Bedürfnisse optimal abgestimmt ist und mir mein Leben mit Rheuma leichter macht.

Hast Du noch einen Tipp zum Thema Hilfsmittel Auto?

1 Stern2 Sternen3 Sternen4 Sternen5 Sternen (Keine Bewertung bisher)
Loading...
mal gelesen

Schreibe einen Kommentar