hand-aus-holz

Das gesunde Gelenk

Rheumatoide Arthritis
Juvenile idiopathische Arthritis

Ein Gelenk ist die Verbindungsstelle zwischen zwei (z. B. Knie) oder mehreren Knochen (z. B. Handgelenk) und sorgt im Zusammenspiel mit Bändern, Sehnen und Muskeln dafür, dass wir uns überhaupt bewegen können. Neben einigen unbeweglichen Gelenken (z. B. Steißbein) gibt es rund 140 bewegliche Gelenke in unserem Körper.

Auch wenn die verschiedenen Gelenke des Körpers unterschiedliche Aufgaben erfüllen, sind sie im Wesentlichen alle nach dem gleichen „Bauplan“ aufgebaut. Demnach besteht ein Gelenk aus:

  • Zwei Knochen, die so geformt sind, dass sie optimal zueinander passen. Das Ende des einen Knochens bildet den Gelenkkopf, das andere Ende die Gelenkpfanne. Gelenkkopf und Gelenkpfanne sind beide mit einem dünnen Knorpel überzogen. Dieser wirkt wie eine Art Puffer und Stoßdämpfer und schützt den Knochen vor Abnutzung.
  • Einem Gelenkspalt zwischen den Knochenenden. Er ist mit der gelartigen Gelenkschmiere gefüllt (Synovialflüssigkeit, auch Synovia genannt). Sie dient als Gleitmittel und versorgt den Knorpel mit Nährstoffen.
  • Einer Gelenkkapsel, die das Gelenk umgibt und zusammen mit Bändern, Sehnen und Muskeln seine schützende Außenhülle bildet.
  • Einer Gelenkinnenhaut (Synovialis), die das Gelenk von innen auskleidet. Sie bildet die Synovialflüssigkeit.

20130322_Infografiken_DasGesundeGelenk

1 Stern2 Sternen3 Sternen4 Sternen5 Sternen (7 Bewertungen, Durchschnitt: 3,43 von 5)
Loading...
mal gelesen