Herbstlich cremige Kürbissuppe

Cremige Kürbissuppe

Geschmackssache

Hätten Sie´s gewusst? Der Kürbis ist eine Beere und zwar die größte der Welt! Er enthält eine ordentliche Portion antioxidatives Betacarotin. Dazu liefern feines Kürbiskernöl und knackige Kübriskerne essenzielle Fettsäuren und sekundäre Pflanzenstoffe. Viel Spaß beim Nachkochen unserer Kürbissuppe!

Zutaten für 6 Portionen

1 Kilogramm Hokkaido-Kürbis
1 mittelgroße Kartoffel
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Stück frischer Ingwer (walnussgroß)
1 EL Öl
750 ml Gemüsebrühe
(evtl. bis zu 250 ml mehr)
100 ml Kochsahne
Salz
Pfeffer
1 Prise Cayenne-Pfeffer

1. Kürbis waschen, teilen, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Kartoffel, Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. Den Ingwer schälen und fein hacken.

2. Öl in einem großen Topf erhitzen. Kürbis, Kartoffel, Knoblauch und Zwiebel darin anbraten, dann Ingwer und die Gemüsebrühe dazugeben und alles etwa 20 Minuten im geschlossenen Topf kochen. Anschließend mit dem Stabmixer fein pürieren. Kochsahne dazugießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Wenn die Suppe sehr dickflüssig ist, eventuell noch mehr Brühe dazugießen.

3. Suppe in vorgewärmte Schüsseln oder Teller geben. Einen Schuss Kürbiskernöl darübergeben. Anschließend je nach Geschmack geröstete Kürbiskerne über die Suppe streuen und sofort servieren.

  • 0
mal gelesen